Pokalgewinn knapp verfehlt

Frida Huth stand am 18.09.2021 im Rostocker Leichtathletik-Stadion kurz vor einer seltenen Ehrung – der Überreichung des OSTSEE-POKALs. Aber ...

Nadine Kant - sie machts schon wieder

Bei den am 11.09.2021 in Braunatal ausgetragenen Deutschen Meisterschaften der Senioren wurde Nadine Kant erneut Deutsche Meisterin (AK W40) im Kugelsto...

Leichtathleten starten Trainingsbetrieb

Nachdem nun die Kontaktbeschränkungen im Sport gelockert wurden, starten die Leichtathleten wieder mit dem regelmäßigen Training. Ab Don...

Sport auf Sparflamme

Liebe Leichtathleten und Eltern, wir hoffen, Ihr habt die Feiertage und den Jahreswechsel gesund und munter überstanden. Zunächst wün...

Leichtathleten machen den ersten Schritt

Wochenlang kein Training, keine Schule, kaum Bewegung. Das ist insbesondere für Kinder und Jugendliche problematisch und ungesund! Viele Athleten d...

  • Pokalgewinn knapp verfehlt

  • Nadine Kant - sie machts schon wieder

  • Leichtathleten starten Trainingsbetrieb

  • Sport auf Sparflamme

  • Leichtathleten machen den ersten Schritt

 

BRAVU-VIDEO

 

Pokalgewinn knapp verfehlt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

News - Leichtathletik

Frida Huth stand am 18.09.2021 im Rostocker Leichtathletik-Stadion kurz vor einer seltenen Ehrung – der Überreichung des OSTSEE-POKALs. Aber der Reihe nach.
Zunächst gewann Frida (W11) wie schon 2 Wochen zuvor souverän den 50m-Sprint. Mit den erzielten 7,37 Sekunden kam Sie in die disziplinübergreifende Pokalwertung. Wie eingangs erwähnt schrammte sie am Gewinn denkbar knapp vorbei. Ganze 3 Hundertstel Sekunden haben am Ende gefehlt. Dass sie schneller laufen kann, hat sie vor 2 Wochen bei den Landesmeisterschaften bewiesen. Doch dieses Mal waren die Witterungsbedingungen schlechter und die 7,31 Sekunden konnte sie nicht bestätigen. Aber 2022 gibt es wieder eine neue Chance.
Nach dem Gewinn des Landesmeistertitels holte sich die 4 x 50 Meter-Staffel auch den Sieg beim Ostsee-Pokal. Das in einer Position verändert startende gelb-schwarze Kleeblatt kam nach 29,89 Sekunden ins Ziel.
Weitere Starter unseres Vereins erzielten ebenfalls gute Leistungen, die aber in einem extrem starken Teilnehmerfeld nicht mit einer Medaille belohnt wurden. Hannes Dreyer (M8) wurde zum Beispiel Vierter im Schlagballwurf mit 21,50 Meter. Helene Bilgenroth (W10) belegte im B-Finale des 50-Meter-Sprints den zweiten Platz (gesamt Platz 10). Auch Maria Dreyer kam im B-Finale auf Platz 2 (gesamt Platz 10) ins Ziel, jedoch in der AK W11. Im Schlagballwurf belegte sie mit 17,00 Metern Platz 9. Isabella Bretsch (W9) kam über die 800 Meter in 3:17,25 Sekunden ins Ziel und belegte Rang 9. Im Weitsprung reichten ihre 3,40 Meter für Rang 10.

 

 
Besucher Heute87
Besucher Gestern367
Woche795
Monat11015
Besucher Gesamt1284377